Photovoltaik und Stromspeicher

Wer eine Photovoltaik-Anlage betreibt und bereits seinen Eigenverbrauch optimiert hat, der hat bereits viel für den Klimaschutz, die Energiewende und letztlich auch für sich selbst getan. Größere Vorteile hat man, wenn man die in Spitzenzeiten überschüssige Sonnenenergie speichern kann. Bislang war dies aus Wirtschaftlichkeitsgründen, d.h. aufgrund der noch recht hohen Preise für Batteriespeicher, eher eine Sache für überzeugte Pioniere.

Seit Mai 2015 kam der Markt für Batteriespeicher durch eine Ankündigungswelle von Tesla und Solarwatt in Bewegung.

mehr: PWN: Batteriespeicher für PV

mehr: PWN: Batterie-Speicher für Photovoltaik Anlagen

 

Mittlerweile gibt es eine ganze Reihe von Anbietern verschiedener Solarstromspeicher-Systemen, die zum Teil mit einer Eigenverbrauchsquote von bis zu 80% werben und auch mit neuen, kreativen Geschäftsmodellen auf den Markt drängen.

 

Zudem existiert seit 1.3.2016 ein neues Förderungsprogramm der KfW, mit dem die Bundesregierung den Einbau von Speichern unterstützt, allerdings degressiv und zunächst nur bis Ende 2018.

mehr: BSW Solar:Infos zur neuen Förderung von Solarstrom-Speichern

mehr: KfW: Erneuerbare Energien – Speicher / Strom aus Sonnenenergie erzeugen und speichern

Mehr zum Stand der Technik bei Batteriespeichersystemen: Energiespeicher/Batteriespeicher